Definition Kennzahlen und Key Performance Indicator (KPI)


Die Definition der Begriffe 'Kennzahlen' und 'Key Performance Indicator' (KPI) wird in vielen Quellen unterschiedlich dokumentiert. Auf dieser Seite werden die gängisten Meinungen in einer Gesamtsicht dargestellt.

Definition Kennzahlen

Definition Kennzahl: Eine Kennzahl ist eine quantitative Darstellungsform (Zahl) für die Bewertung betriebswirtschaftlicher Sachverhalte. Kennzahlen können als Einzelwerte (auch als Absolutwerte oder Basiskennzahl bezeichnet) aber auch in abgeleiteter Form auftreten. Zu den Ableitungen können folgende Methoden gezählt werden:
  • Spezialisierung über Dimensionierung
  • Generalisierung durch Aggregation
  • Kombination durch das Setzen von mehreren Kennzahlen in Relation/Beziehung (Division, Prozentrechnung)
  • Berechnung durch Summierung, Differenzieren oder Multiplikation von zwei oder mehr Kennzahlen
Die Einschränkung auf 'betriebswirtschaftlich' ist notwendig, damit Kennzahlen von einfachen Meßgrößen als auch von nicht betriebswirtschaftlichen Key Performance Indicator's (KPI's) abgegrenzt werden können. Durch das Wort 'betriebswirtschaftlich' wird den Kennzahlen der Sinn und Zweck gegeben, einen Mehrwert hinsichtlich Unternehmenssteuerung beizutragen. Dies ist eines der wichtigsten Merkmale von Kennzahlen, um unendliche Zahlenwerke ohne Sinn und Zweck zu vermeiden.
In der Realität treten Kennzahlen nahezu nur in abgeleiteter Form auf, weswegen ein ausgereiftes und nachvollziehbares Kennzahlensystem aller unternehmenssteuerungsrelevanter Kennzahlen in großen Unternehmungen kaum vorkommt.

Definition KPI (Key Performance Indicator)

Definition KPI (Key Performance Indicator): Ein KPI ist eine quantitative Darstellungsform (Zahl) für die Bewertung von verschiedenen unternehmens- bzw. organisationsrelevanten Sachverhalte. KPI's können als Einzelwerte (auch als Absolutwerte oder Basis-KPI bezeichnet) aber auch in abgeleiteter Form auftreten. Zu den Ableitungen können folgende Methoden gezählt werden:

  • Teilung/Atomarisierung in Sub-KPI's bis zur kleinsten Einheit einer Transaktion
  • Spezialisierung über Dimensionierung
  • Generalisierung durch Aggregation
  • Kombination durch das Setzen von mehreren Kennzahlen in Relation/Beziehung (Division, Prozentrechnung)
  • Berechnung durch Summierung, Differenzieren oder Multiplikation von zwei oder mehr Kennzahlen

Kategorisierung von KPI's

Die unternehmens- und organisationsrelevanten Sachverhalte auf die sich KPI's beziehen kann man wie folgt kategorisieren:

  • KPI's für die Unternehmenssteuerung, entspricht dem Begriff bzw. Definition von Kennzahlen
    -> Diese KPI's werden auch als betriebswirschaftliche KPI's, betriebswirtschaftliche Kennzahlen, finanzwirtschaftliche KPI's oder auch Finanzkennzahlen bezeichnet.
  • KPI's zur Prozessqualität: Diese KPI's messen die Qualität und Effektivität von Prozessen und Prozessschritten (Sub-KPI's) und werden häufig auch als Prozesskennzahlen bezeichnet. Hier können die unterschiedlichsten Prozesse gemessen werden: z.B.
    • kundennahe Prozesse, wie Erfolg der Kundenakquise,
    • Logistikprozesse, wie Lieferzeit oder
    • IT-Prozesse, wie Anzahl Incidents oder auch Erstlösungsquote von Incidents.
  • KPI's für die Datenqualität: Diese KPI's messen die Qualität von Daten in den IT-Systemen, z.B. Aktualität und Richtigkeit der Kundenadressen (Kundendatenqualität), Korrektheit und Vollständigkeit der Rechnungsschreibungs- und Bezahlprozesse (Revenue Assurance)
  • KPI's für die IT-Systemeffizienz: Mit diesen KPI's kann man die Effizienz von IT-Systemen auf unterschiedlichen Ebenen wie Hardware, Middleware, Netz und Datentransfer und Applikation definieren. Typische Beispiele sind Verfügbarkeit, Datendurchsatz, CPU-Auslastung, Zugriffszeiten, technische Bereitstellungszeiten.
  • KPI's für den Markt oder die Branche: Hierunter zählen Messungen zu Geschäftspartnerbeziehungen, Kundenbeziehungen (z.B. Kundenzufriedenheit) aber auch Marktentwicklungen (z.B. Marktumfrageergebnisse, Peergroup-Vergleiche, Benchmarking, usw.) oder Umweltfaktoren.
  • KPI's für die Organisationseffizienz und Organisationseffektivität: Zu diesen KPI's könnten z.B. Antwortenzeiten einer Service-Organisation auf Anfragen gehören. Aber auch die Verfügbarkeit oder Produktivität einer Organisation kann in KPI's abgebildet werden.