Business Intelligence Integration Layer

Der Business Intelligence (BI) Integration Layer ist ein Bestandteil des Enterprise Warehouse bzw. Zentralen Data Warehouse (ZDWH). Die Hauptaufgabe dieser Schicht ist es, die Daten der unterschiedlichen transaktionsorientierten Quellsysteme in ein DWH-internes Datenmodell zu transformieren. Im Idealfall stellt dieses interne Datenmodell eine Marktsicht des Unternehmens dar. Typischer Weise wird dieses interne DWH-Datenmodell als ein Relationales Datenmodell in normalisierter Form abgebildet. Dabei werden Objekte, Attribute und Bewegungsdaten aus unterschiedlichen transaktionsorientierten Quellsystemen (z.B. CRM, ERP, Billing, Logistik, Technik, Portale, externe Quellen, usw.) zusammengeführt und zueinander in Relation gesetzt. Der Integration Layer der Business Intelligence (BI) wird mit Daten aus der Staging Area oder aber über ETL-Tools direkt aus den transaktionalen Quellsystemen beliefert.
Somit ist der Integration Layer das Bindglied zwischen Staging Area bzw. transaktionsorientierten Quellsystemen und dem Herzstück der Business Intelligence (BI) bzw. Data Warehouse dem Business Layer. Hauptaugenmerk in diesem Integration Layer muss auf die Konsistenz und Integrität gelegt werden. Datenredundanzen müssen möglichst vollständig vermieden werden. Typische Transaktionen / Verarbeitungslogiken im Integration Layer sind: Mapping, Zusammenführung, Gruppierung, Anreicherung, Filterung aber auch Anonymisierung und Pseudonymisierung.
Letztendlich ist dieser Layer ein reines Handwerkszeug, d.h. Überführung von technisch-orientierten Datenmodellen aus dem transaktionalen Quellsystemen zurück in eine Marktsicht. Je näher die transaktionalen Quellsysteme die Marktsicht in den technischen Datenmodellen abbildet, desto einfacher ist die Transformation der Daten in das interne DWH-Datenmodell im Integration Layer der Business Intelligence (BI). Weiterhin wird diese Integrationsaufgabe durch EAI-Systeme vereinfacht, da diese EAI-Systeme eine Kommunikationsebene zwischen mehreren Systemen und deren Standardisierung erzwingt.

Gibt es Datenqualitätprobleme im Unternehmen ist ein guter Ansatz die Suche genau in diesem layer zu beginnen. Entweder gibt es ein Problem im Integration Layer oder aber man kann dies ausschliessen und nutzt den Integration Layer als Referenzdatenpool um Daten mehrerer Systeme zu vergleichen.

Comments