Business Intelligence Dashboards

Ein Dashboard ist ein Präsentationstool zur Anzeige von Informationen, KPI's bzw. Kennzahlen. Dabei wird der größte Wert darauf gelegt, dass die wichtigsten Informationen auf einen Blick in einem solchen Dashboard erfasst werden können.

Dashboards können vielseitig verwendet werden, sowohl in der
  • Business Intelligence (BI) als Data Warehouse (DWH) Tool, als auch in der
  • transaktionsorientierten Systemwelt (OLTP).

Dashboards in der Business Intelligence

In der Business Intelligence können Dashboards sowohl auf strategischer, taktischer als auch auf operativer Ebene zum Einsatz kommen. Auf der strategischen Ebene werden häufig Kennzahlen auf Monats-, Jahres- oder gar Mehrjahresbasis präsentiert. Hier werden hauptsächlich nur Unternehmenssteuerungskennzahlen berechnet. Auf der taktischen Ebene handelt es sich um Bereichsteuerungskennzahlen, die sowohl auf Tagesbasis als auch auf Wochen-, Monats- und Jahresbasis berichtet werden. Zu diesen Kennzahlen gehört u.a. auch das Monitoring des Zielemanagement. Bei Dashboards auf operativer Ebene werden überwiegend Kennzahlen auf Tages-, Wochen und Monatsbasis aufbereitet. Beispiele für solche Kennzahlen sind Prozessmonitoring, wie z.B. der Bestellprozess in der Lagerhaltung als auch die Team- und Kapizitätssteuerung.

Dashboards in Transaktionsorientieren Systemen (OLTP)

Bei zweiterem werden die Daten häufig entweder repliziert (Datenbank-Kopie) oder aber doch in ein analytisches Informationssystem eingespielt und dort aufbereitet. Der Grund hierfür liegt sehr nahe, da transaktionale Informationssysteme mit OLTP-Technologie stark auf Transaktionen ausgerichtet sind und nicht auf Auswertungen. D.h. die Daten aggregieren, gegebenfalls Berechnungen durchführen und professionell darstellen ist keine Kernaufgabe der Transaktionssteuerung (OLTP), sondern die Stärke von OLAP-Anwendungen. Trotzdem gibt es auch Bedürfnisse Real-Time-Informationen zu präsentieren. Dies ist dann nicht mehr mit OLAP-Technologie zu bewerkstelligen. Bei solchen Anwendungen müssen die Dashboards in die transaktionale Verarbeitung der OLTP-Systeme technisch und prozessual eingebunden werden.

BI Dashboards Business Intelligence 1HJ2013
Abb.: Dashboard-Beispiel BI-Wiki 1HJ 2013

Übersichtlichkeit, Einfachheit, Konsistenz, Standardisierung

Wichtig bei der Verwendung von Dashboards ist, dass die Kernaussagen mit einem Blick erfassbar sein müssen und eine Überladung mit tausenden von Kennzahlen vermieden werden muß. Auch die Herleitung und Begründung der Inhalte der präsentierten Kennzahlen müssen nicht im Dashboard erfolgen. Hierfür müssen DWH bzw. OLAP-Tools verwendet werden, die auf die selbe Datenbasis zugreifen wie die Dashboards.

Dies ist der zweite extrem wichtige Punkt bei den Dashboards. Die Dashboard-Informationen müssen mit anderen Auswertungen, Reports, Analysen, Planungen usw. konsistent sein. Wenn dies nicht sichergestellt wird, verlieren die Anwender das Vertrauen in die präsentierten Informationen und es werden verstärkt Insellösungen gebaut, da jeder Manager nur den Daten traut, die er selbst in seinem Verantwortungsbereich gesammelt, verarbeitet und präsentiert hat. Solche Insellösungen sind nicht zielführend und schadhaft für die Unternehmen. 

Ein dritter wichtiger Punkt für Dashboards ist, dass die Präsentierten Inhalte (Kennzahlen, KPI's, Sonstige Informationen) übergreifend anerkannte und definierte Größen sind. Zu stark individualisierte Inhalte führen zu einem starken Akzeptanzverlust und müssen auch häufiger angepasst werden. Letzteres führt wiederum zu dem Problem, dass Zeitreihenanalysen und somit Trends zu ermitteln unmöglich sind.

.