Analytische Informationssysteme - AIS


Unter dem Begriff „Analytische Informationssysteme“ versteht man die logische Einklammerung der gängigen Schlagworte „Data Warehouse“, On-Line Analytical Processing“ und „Data Mining“39 Unter allen drei Konzepten besteht die Gemeinsamkeit, historische und verdichtete Daten zu verarbeiten, um Informationen zur Entscheidungsfindung zu generieren. Dabei bildet das Data Warehouse die Grundlage der Analytischen Informationssysteme (AIS). Im Data Warehouse werden die benötigten Unternehmensdaten gespeichert und mit On-Line Analytical Proceessing Tools (OLAP) (Anwenderanalyseprogrammen bzw. -tools) abgerufen. Der Vorteil zu bisherigen Anwenderprogrammen liegt bei den OLAP-Tools in der Analyseeigenschaft. Data Mining ist ein kontinuierlicher Prozeß, der die Daten nach bestimmten Zusammenhängen untersucht. Dabei kommen unterschiedliche Verfahren wie die Clusterana­lyse, Bayes-Statistik und Induktives Lernen zum Einsatz. Data Mining kann somit eher als Ergänzung, als eine Alternative zu den gängigen Abfragetools gesehen werden. In den folgenden Kapiteln werden diese Konzepte bzw. Prozesse der AIS weiter untersucht.



39 Vgl.: Chamoni, P. / Gluchowski, P. (1998), S.3

Auszug aus der Diplomarbeit von Ralph Leipert: "Analytische Informationssysteme als Basis des Risikomanagement der Unternehmung")