Multidimensionales OLAP (MOLAP)

M
ultidimensional On-Line Analytical Processing
(MOLAP) ist eine Form von OLAP, bei der OLAP-Daten in einem multidimensionalen Modell in MOLAP-Cubes zur Verfügung gestellt werden.

MOLAP-Werkzeuge basieren auf einer multidimensionalen Speicherverwaltung. Dabei wer­den die Daten aus dem Data Warehouse in ein Data Mart repliziert. Dieser Data Mart wird mit Hilfe eines multidimensionalen DBMS (MDDBMS) verwaltet. Die Vorteile dieser Realisie­rung liegen in der Handhabung, Funktionalität und der Modellierung, da die multidimensio­nalen Daten auch multidimensional modelliert werden. Dadurch sollen die Zugriffe optimiert werden, sowie Speicher- und Struktureffizienz der analytischen Daten erreicht werden. Der Nachteil einer solchen Lösung liegt in der fehlenden Funktionalität der textuellen und multi­medialen Datenunterstützung. Ein weiterer Nachteil der MOLAP-Server liegt in der großen Menge an Verknüpfungen von Daten, so daß bei steigender Datenmenge die benötigte Spei­chermenge stärker ansteigt als bei ROLAP-Servern. Dadurch steigt auch der Wartungsauf­wand, falls die Daten im multidimensionalen Würfel geändert werden müssen. MOLAP-Werkzeuge werden besonders bei sehr intensiven und komplexen Analysen eingesetzt wie z.B. bei Rentabilitätsanalysen, Analysen von Finanzierungs-Kennzahlen (VaR, RAROC, RORAC) und Zukunftsprognosen (Shareholder Value).

(Auszug aus der Diplomarbeit von Ralph Leipert: "Analytische Informationssysteme als Basis des Risikomanagement der Unternehmung")

Weitere Details: MOLAP-Tools