Buchvorstellung: Antifragilität - Anleitung für eine Welt die wir nicht verstehen

Buchbezeichnung: Antifragilität - Anleitung für eine Welt die wir nicht verstehen
Buchautor: Nassim Nicholas Taleb
Verlag (deutsche Version): Albrecht Knaus Verlag, München
Buchversion: 2.Auflage in deutsch 2013














Hier entsteht eine Buchrezession, die derzeit noch nicht abgeschlossen ist. Die Rezession wird in mehreren Schritten vervollständigt.

Gesamteinschätz der Buchrezession: 9 von 10 Punkten (sehr empfehlenswert)

Zusatzeinschätzung: sehr wertvoll


Buchvorstellung (Zusammenfassung des Kerninhaltes)

Das Buch handelt laut eigener Darstellung des Autors von der Theorie (Konzept), dass Antifragilität eine sehr nützlicher Zustand für ein System ist. Antifragilität ist das Gegenteil zu Fragilität und befindet sich in einer Triade am rechten Ende. Am linken Ende steht Fragilität und in der Mitte steht Robustheit:

Fragilität - Robustheit - Antifragilität

  • Fragilität steht für zerbrechlich.
  • Robustheit steht für unzerstörbar, unveränderbar
  • Antifragilität steht für Verbesserung des Zustandes nach einer 'Erschütterung', z.B. Volatilität

Das Konzept der Antifragilität kann in vielen Bereichen angewendet werden, z.B.

  • Gesundheitswesen / Medizin: Selbstheilung, Antidotum Mithridatium
  • Politik: Schweizer Regierungsmodell bzgl. der Kantone anstatt zentralistischer Regierungsstrukturen
  • Wirtschaft: Kleinunternehmen und Handwerk, anstatt Konzernstrukturen
  • usw.

Kern des Konzeptes (Theorie) der Antifragilität ist, dass nach bestimmten äußeren Einwirkungen (z.B. zufällige außerordentliche Naturereignisse) auf ein System sich ein neuer Zustand bildet, der besser ist als Vorherige. Eine Herstellung einer künstlichen Robustheit / Stabilität gegen jegliche negativen Auswirkungen (Zufallsereignisse, Volatitilität) kann in der Natur aber auch in Systemen nur zeitlich beschränkt aufrechterhalten werden. Nach einer bestimmten Zeit wird aber ein nicht-prognostiziertes Ereignis auftreten, welches das vermeindlich stabile System komplett aus den Fugen wirft, z.B. Naturkatastrophen, Weltkriege oder Wirtschaftskrisen. Solche Ereignisse die ein System zum Wanken oder sogar zur Zerstörung bringen, werden von Taleb als Schwarzer Schwan bezeichnet. Prognosen können demnach existente Risiken verschleihern und somit Menschen und Systeme in Sicherheit wiegen lassen und verursachen somit Fehlverhalten / Fehlentscheidungen. Mit dem Buch Antifragilität zeigt der Autor Taleb einen Alternativweg auf, der in nahezu allen Bereichen der Menschheit umsetzbar sein soll.

Informationen zum Schriftsteller

tbd.




Untergeordnete Seiten (1): Antifragilität Rezension