Wie Information zu Wissen wird, das wirkt

SOLYP Informatik GmbH, Juli 2013


Artikel-Übersicht


Teil 1 Der Initiativen-Fokus von SOLYP
Teil 2 Erst die Mitarbeiter vor Ort machen Initiativen wertvoll
Teil 3 Initiativen-Fokus als Innovationstreiber
Teil 4 Realitäts-Check mit dem Initiativen-Portfolio
Teil 5 Ganzheitliche Strategiearbeit erfordert Umdenken

Ganzheitliche Strategiearbeit erfordert Umdenken

"Viele Firmen legen bei ihrer strategischen Arbeit einen "Base Case" zugrunde: Sie setzen auf die Fortführung und Planung ihres Geschäfts ohne Hinzunahme strategischer Initiativen. Sie denken eindimensional in die Zukunft nach dem Motto "Was passiert, wenn wir so weiter machen wir bisher". Eine Unternehmensausrichtung nach dem „Base Case“ Prinzip birgt hohe Risiken, da diese keine Veränderungen der Märkte berücksichtigt und keine Innovation vorsieht", weiß Alexander Zimmermann, Geschäftsführer der SOLYP Informatik GmbH, aus langjähriger Erfahrung.

Die SOLYP Informatik GmbH setzt sich als Experte für strategische Planung dafür ein, dass bei der Strategiearbeit ein Umdenken in Richtung ganzheitlicher strategischer Planung erfolgt - basierend auf einer ausführlichen und detaillierten Analyse von Trends, Märkten und Wettbewerbern. Erstmalig können dabei neben harten Kennzahlen auch weiche Daten verwertet werden. Um den Einstieg in diese innovative Strategiearbeit zu erleichtern, hat SOLYP den Initiativen-Fokus entwickelt, der eine umfassende Sicht auf alle Ziele und Maßnahmen eines Un-ternehmens ermöglicht.

Mit dem Initiativen-Fokus kann im strategischen Planungsprozess schnell Fahrt aufgenommen werden. Wem strategische Planungsprozesse mit ihren detaillierten Analysephasen zu ressourcen- und zeitaufwändig sind, kann mit Hilfe dieses Werkzeugs bereits wesentliche strategische Arbeit leisten. Die SOLYP Informatik GmbH hat als Innovations- und Marktführer für strategische Planungssoftware dieses praxiserprobte Werkzeug aus ihrer umfangreichen strategischen Planungssoftware SOLYP3 abgekoppelt und macht es als Einzellösung für Unternehmen verfügbar, die bislang noch keine oder wenig Erfahrung mit einem ganzheitlichen strategischen Planungsprozess gemacht haben. Der Initiativen-Fokus ist als Einzellösung bereits sehr hilfreich. Bei wachsenden Anforderungen an die Strategiearbeit kann er jederzeit erweitert und zu einem vollumfänglichen SOLYP3-System ausgebaut werden.


Download / Druckversion:
Urheber: 
Webseite:   
Email:    
Wie Information zu Wissen wird, das wirkt.
SOLYP Informatik GmbH
http://www.solyp.com
press@solyp.com


SOLYP Informatik GmbH

Die SOLYP Informatik GmbH ist Experte für strategische Planung und entwickelt strategische Planungssoftware zur strategischen Unternehmensplanung unter Verwendung weicher Daten. Die von SOLYP entwickelte Strategiesoftware SOLYP3 ermöglicht Unternehmen eine bezüglich Methodik, Darstellungsform und Vorgehen standardisierte Strategieplanung – und dies über alle Geschäftseinheiten und Länder hinweg. Marktweit einzigartig lassen sich erstmalig sogenannte wei-che Daten wie Marktanalysen, Trends oder Wettbewerbsszenarien in den strategischen Führungsprozess einbeziehen und mit den „harten“ Finanzkennzahlen verknüpfen. Anwender von SOLYP3 profitieren von einer erheblich höheren Pla-nungssicherheit und leichteren Überführung in bilanzfeste Daten.
Zu den Kunden von SOLYP gehören vorwiegend Unternehmen mit weit verzweigten Unternehmensbereichen sowie nationaler und internationaler Ausrichtung,unter anderem: ALTANA AG, BASF SE, EWE TEL GmbH, KWS Saat AG, Otto Group, Zentis GmbH & Co. KG, Siemens AG.

www.solyp.com

PRESSEKONTAKT SOLYP Informatik GmbH
Alexa Kendel-Holzapfel
Bartholomäusstraße 26 F
90489 Nürnberg
T: +49 (911) 93334 – 5
F: +49 (911) 93334 – 88
eMail: press@solyp.com

Comments