Produkthierarchieschema



Ein Produkthierarchieschema ist ähnlich dem Kennzahlenschema aufgebaut. Hierbei wird dargestellt, aus welchen Teilen ein Produkt hergestellt wird. Der Vorteil beim Aufstellen eines solchen Schemas liegt in der Darstellung von Beziehungen der Einzelteile mit den Dimensio­nen und Kennzahlen. Dadurch wird die Möglichkeit geschaffen, durch die Drill-down- Funk­tion die Ursachen für die Höhe - bzw. die Veränderung der Höhe - einer Kennzahl eines Pro­duktes zu bestimmen. In einer Produkthierarchie können aber auch Aggregationen dargestellt werden. Beispielsweise kann das Produkt Fahrrad durch die Aggregationsstufen Gesamt, Großteile, Kleinteile und Kleinstteile dargestellt werden. In der folgenden Abbildung werden Aggregationen und Konsolidierung in einem abgebildet. Dabei kann es auch zu pa­rallelen Hierarchiestufen kommen. Diese parallelen Hierarchiestufen können aber auch in ei­nem ein­fachen Dimensionsschema modelliert werden. Die parallele Hierarchiestufe wird durch eine gestrichelte Linie gekennzeichnet.

Abbildung 4-18 Produkthierarchieschema: Fahrrad