Das Dimensionsschema der BI (Business Intelligence)


Eine mögliche Darstellungsform der Dimension ist das Dimensionsschema. Dabei werden die atomaren Daten aus den operativen DBS systematisch in höhere Stufen aggregiert. Bei der Dimension Zeit können die Tagesdaten zu Wochendaten aggegiert werden. Daraus werden dann Monatsdaten, Quartalsdaten, Jahresdaten und Gesamtdaten (z.B. seit Unternehmensgründung) berechnet. Zusätzlich können auch gleitende Werte modelliert werden, z.B. für die letzten 3 Monate. Zur Vereinfachung wird hier die Dimmension Zeit in vier Aggregationsstu­fen dargestellt. Die Aggregationsstufen sind in einer Hierarchie aufgebaut.

Abbildung 4-15 Dimensionsschema: Zeit

Parallel zum Zeit-Dimensionsschama müssen noch alle anderen Dimensionsschemata modelliert werden. Hierbei sollten die Dimensionen entsprechend der Anwendersicht (use case) er­stellt werden und nicht entsprechend der Realisierbarkeit in den DBS. Das Region-Dimensi­onsschema kann beispielsweise folgende sechs Aggregationen besitzen: Welt, Kontinent, Staat, Bundesland, Unternehmen, Werk. Je nach Unternehmensorganisation kann dieses Schema kleiner oder größer bzw. detailierter gestaltet werden. Es ist auch möglich, ein zu­sätzliches Dimensionsschema für die Unternehmensorganisation zu entwerfen. Dann würden die letzten beiden Aggregationsstufen im Dimensionsschema Region wegfallen und das Di­mensionsschema Unternehmensorganisation z.B. die Aggregationsstufen Konzern, Mutterun­ternehmen, Tochterunternehmen und Werk enthalten. Dimensionsschemen können aber auch parallele Aggregationsstufen besitzen. Ein Beispiel hierzu wird im Kapitel „Produkthierarchie beschrieben.