Datenqualität der Syntax in den BI-Systemen


Das A und O der Datenqualität in den BI-Systemen ist die syntaktische Korrektheit. Ist diese in den BI-Systemen nicht gegeben, dann muß diese als erstes verbessert werden. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei in den IT-Abteilungen in den ETL-Prozessen / ETL-Tools. Solange es Schwierigkeiten bei der Syntax gibt, solange sind semantische Datenqualitätsprobleme kaum identifizierbar. Eine strukturierte Vorgehensweise um semantische Datenqualitätsprobleme zu beheben ist nur dann möglich, wenn die Syntax in den BI-Systemen stimmt.
Achtung: Auch wenn die Syntax als erstes verbessert werden soll, muss man unbedingt beachten, dass die semantischen Datenqualitätsprobleme fast immer häufiger auftreten, als die syntaktischen Datenqualitätsprobleme. Auch sind die semantsichen Datenqualitätsprobleme fast immer Schwerwiegender als Probleme bei Syntax. Treten in Ihrem Unternehmen extrem viele syntaktischen Datenqualitätsprobleme auf, dann sollten Sie strategische Maßnahmen (Audit, IT-Dienstleister-Wechsel) mit Ihrem IT-Dienstleister ins Auge fassen.

Störungsfreier Betrieb der BI-Software

Ergebnis einer hohen syntaktischen Datenqualität in den BI-Systemen ist ein störungsfreier IT-Betrieb, d.h. die BI-Systeme bzw. die BI-Software verarbeitet die Daten ohne ungewollter Unterbrechnungen. Damit dieser Status erreicht werden kann, sollten Syntax Checks und ein technisches Monitoring implementiert werden.

Weitere Details finden Sie in den folgenden Kapiteln: