Grundlagen Datenbankmanagementsystem (DBS)

Ein Datenbanksystem besteht aus einer Datenbank und einem Datenbankmanagementsystem.

Datenbanksystem (DBS) = Datenbank (DB) + Datenbankmanagementsystem (DBMS)

In der Datenbank sind die eingegebenen Daten gespeichert. Die Datenbank ist somit die eigentliche Datenbasis. Dabei wird besonderer Wert darauf gelegt, daß Daten und nicht Informationen, wie häufig mißverstanden wird, gespeichert werden. Informationen entstehen erst, wenn die Anwender die Daten zueinander in Beziehung bringen.

Das DBMS sorgt für die Verwaltung und Speicherung der Daten, so daß sie bei Gebrauch wieder gefunden werden. Weiterhin verwaltet das DBMS die Benutzerzugriffe sowie die Ko­ordination der Datenübertragung im Netz. Typische DBMS-Funktionen sind Daten abzuändern, hinzufügen, zu löschen und abzufragen.


(Auszug aus der Diplomarbeit von Ralph Leipert: "Analytische Informationssysteme als Basis des Risikomanagement der Unternehmung")