Die Funktionale Organisation (Linienorganisation)

Organisationseinheiten - funktional geschnitten


Damit ein Unternehmen seine Ziel erreichen kann, muss nicht nur eine Strategie und ein Unternehmenssteuerungsmodell entwickelt werden, sondern auch die gesamte Unternehmensorganisation auf die Umsetzung der Strategie nach dem Unternehmenssteuerungsmodell ausgerichtet werden. Hier bedienen sich die Unternehmen zumeist der funktionalen Organisation. Eine Organisation ist ein Hilfsmittel für das Unternehmen, um Teilaufgaben und Verantwortung zu delegieren. Hierfür werden funktional zusammengehörige Aufgaben zusammengefasst und in einer Organisationseinheit gebündelt. Daraus entstehen z.B. Funktionsblöcke bzw. Organisationseinheiten wie:
  • Marketing
  • Vertrieb
  • Service
  • Technik
  • Produktion
  • Verwaltung
  • Finanzen
  • Personal
  • Forschung
  • Entwicklung.

Regelmäßige Neuausrichtung der Organisation

Die Funktionsblöcke / Organisationseinheiten kann und muss man je nach Unternehmensziel unterschiedlich miteinander zusammensetzen und kombinieren. Gegebenenfalls muss die Organisation regelmäßig an den Unternehmenszielen neu ausgerichtet werden. Der Grund hierfür sollte nicht sein, dass sich die Strategie regelmäßig geändert hat, sondern dass Zwischenziele erreicht wurden, die zu neuen Voraussetzungen für das Unternehmen führen und somit neue Schwerpunkte für die Organisation gesetzt werden müssen.

Weitere Organisationsformen

Neben der funktionalen Organisation kommen auch andere Organisationsformen in Unternehmen zum Einsatz, z.B.
  • die Matrixorganisation (wird häufig in einer Übergangsphase einer Umorganisation eingesetzt)
  • virtuelle Organisation
  • Projektorganisation (temporär bis ein Projektziel erreicht ist)

Egal ob Linienorganisation, Matrixorganisation, virtuelle Organisation oder Projektorganisation, ein Unternehmen muss die auszuführenden Aufgaben und deren Verantwortung regeln. Häufig wird hierfür das RACI-Modell verwendet.

Unabhängig davon sollte das Highlander-Prinzip bei der Vergabe der Verantwortung angewendet werden.