Der Strategieentwicklungsprozess

Stringenter Strategieentwicklungsprozess


Der Strategieentwicklungsprozess folgt einer stringenten Vorgehensweise. Aus dem übergeordneten Unternehmensziel der Wertmaximierung abgeleitet und durch eine Bottom-up durchgeführte SWOT-Analyse wird eine Vision und Mission erstellt. Anahnd dieser werden dann die Unternehmensziele abgeleitet und gegebenenfalls Bereichsziele für die einzelnen Unternehmensbereiche heruntergebrochen.

Der Strategieentwicklungsprozess: Vision, Mission, Unternehmensziel, Bereichsziele, Unternehmenssteuerungsmodell

Vision

Die Vision ist eine kurze prägnante Formulierung und beinhaltet eine Vorstellung über das Zukunftsbild des Unternehmens aus einer Innensicht (Organsiation/Mitarbeiter) heraus. Die Vision enthält aber auch eine Begründung warum dieses Zukunftsbild genau so ist. Somit beinhaltet die Vision drei wesentliche Kernpunkte, die an die Organisation/Mitarbeiter gerichtet sind:
  • Die Zeitkomponente: 'Zukunft'.
  • Das 'Was' wollen wir erreichen.
  • Das 'Warum' wir das 'Was' erreichen wollen.

Mitarbeiter müssen sich mit der Vision identifizieren können, ansonsten werden die daraus abgeleiteten Ziele für das Unternehmen kaum erreichbar sein.

Mission

Die Mission ist wie die Vision eine kurze prägnante Formulierung jedoch im Gegensatz zur Vision nach außen an die Kunden und Geschäftspartner gerichtet. Die Mission enthält eine Aussage wie das Unternehmen von Kunden und Geschäftspartnern gesehen werden möchte. Die Mission muss aus der Vision hergeleitet werden.
Auch mit der Mission müssen sich alle Mitarbeiter identifizieren können, da die Kunden und Geschäftspartner im Handeln mit dem Unternehmen dieses mit der Mission gegenhalten werden. Ein Mißmatch zwischen handeln der Mitarbeiter und ausgegebener Mission führt nicht zur notwendigen Kundenbindung und somit nicht zum Erfolg.

Unternehmensziele und Bereichsziele

Aus der Vision und Mission werden die Unternehmensziele mittelfristig für die nächsten 5 Jahre aber auch für das aktuelle Jahr abgeleitet. Unternehmensziele müssen wie alle Ziele folgende Komponenten enthalten.
  • Sinn & Zweck
  • Ergebnistypen, inkl. Meßkriterien der Ergebnistypen
  • Geltungsbereich, z.B. wenn bestimmte Ziele nur auf bestimmte Bereiche anzuwenden ist.
  • Zeitrahmen wann das Ziel erreicht sein soll.

Aus den Unternehmenszielen werden wiederum bestimmte Bereichsziele abgeleitet. Wichtig und besonders schwierig hierbei ist, dass die abgeleiteten Bereichsziele nicht den Bezug zur Vision und Mission verlieren.

Die Unternehmensstrategie

Die Strategie beschreibt die Vorgehensweise, wie die gesetzten Ziele erreicht werden sollen. Die Strategie ist somit ganz klar von der Vision, Mission und den Unternehmenszielen abzugrenzen. Häufig wird die Strategie mit der Vision und/oder den Unternehmenszielen gleich gesetzt, was allerdings nicht richtig ist. Die Strategie darf aber auch nicht mit den Umsetzungsmaßnahmen verglichen werden. Die Strategie gibt einfach nur die Stoßrichtung vor, z.B. Produktinnovation im eigenen Haus vs. Kopieren von Produkten anderer. Wie tatsächlich Produktinnovation durchgeführt wird oder welche Produkte tatsächlich kopiert werden sollen, wird auf Maßnahmenebene definiert.



Comments