BI-Wiki Richtlinie (Design Pattern): Inhalt und Qualität

Redaktionelle Hoheit

Der gesamte Inhalt auf BI-Wiki wird vom Betreiber redaktionell geprüft. BI-Wiki behält sich das Recht vor Anpassungsvorschläge zu eingereichten Inhalten zu unterbreiten bzw. zu fordern oder auch Inhalte abzulehnen.

Dokumentensprache

Die Dokumentensprache ist deutsch. Fremdsprachige Fachbegriffe dürfen dann genutzt werden, wenn sie im täglichen Gebrauch verwendet werden (Beispiel: Data Warehouse, Data Mining, Marketing Analytics, usw.). Fremdsprachiger Text ist nur als Übersetzung zu einem referenzierten deutschen Text oder als Zitat zu verwenden.

Inhalte / Themengebiete

Inhalt der Firmenpräsenzen müssen im weitesten Sinne inhaltlich etwas mit den folgenden Themen zu tun haben:
  • Business Intelligence
  • Data Warehouse
  • Business Performance Management
  • Datenqualität, Prozessqualität
  • Controlling & Unternehmenssteuerung
  • Management Information
  • Datenmanagement
  • Informationstechnologie / IT

Richtlinien zum Ausdruck:

Es gelten im Groben die Richtlinien für wissenschaftliche Arbeiten (Diplomarbeit, Doktorarbeit, wissenschaftliche Artikel) und Zeitungsartikel, z.B.
  • Der Inhalt muss in ganzen Sätzen geschrieben sein. Aufzählungen sind als Strukturierungshilfe selbstverständlich erlaubt und erwünscht
  • Zwischenüberschriften sind bei längeren Texten erwünscht.
  • Zitate müssen kenntlich gemacht und entsprechend referenziert werden.
  • Längere Texte sind zu strukturieren, z.B. mittels Absätzen, Überschriften, Zwischenüberschriften oder Abbildungen
  • alle Abbildungen (Grafiken, Bilder, Tabellen, ...) sind zu beschriften
  • Abkürzungen sind erst nach einer ersten ausführlichen Schreibweise zu verwenden. Zu viele Abkürzungen sind zu vermeiden.

Länge der Veröffentlichung

Die Textlänge der Veröffentlichungen z.B. inhaltliche Artikel, Standard-Detailseite der Firmenpräsens und der Zusatz-Detailseite inkl. Abbildungen (Grafiken, Bilder, Tabellen, …) sollte in der Bildschirmnormalansicht ca. 40 Zeilen betragen. Hintergrund dieser Regel ist, zu vermeiden, dass weder nahezu leere Seiten noch viel zu lange Seiten veröffentlicht werden.